Sie suchen einen Billardtrainer, Billardtraining?

…. Dann sollten Sie zunächst mit der Suche nach Billardvereinen in Ihrem Umkreis starten. Vereine bieten in der Regel ein organisiertes Training zu festen Zeiten an, meist 1 bis 2 mal pro Woche ca 2-3 Stunden. Die Monatsbeiträge sind meist recht moderat und spielen sich über die Trainingsstunden schnell wieder ein. Systematische, aufeinander aufbauende Trainingseinheiten bringen einen über die Konstanz auf immer höhere Level. Feedback durch den Trainer oder ein Videotraining, um sich mal selbst zu sehen: schnell werden schlechte Angewohnheiten aufgedeckt und erfolgreich abgestellt.

Wer es intensiver, komprimierter will und es sich leisten kann und möchte, der sucht einen Billardtrainer für individuelles Training. Möglich sind Einzelstunden oder Training in kleinen Gruppen, Kurse über mehrere Wochen, Powertage, verschiedene Disziplinen (z.B. Pool oder Snooker) und vieles mehr. Das Training kann im eigenen Haus stattfinden, manche Trainer geben in ihren eigenen Räumen Unterricht oder man trifft sich in einem Billardcafe. Die Trainer kann man natürlich über das Internet suchen, aber auch die Vereine im Umkreis haben einige Empfehlungen zur Hand. Wir sprechen hier einige persönliche Empfehlungen aus:

Großraum Berlin: Ralph Eckert. Kontaktieren Sie Ralph über seine Webseite http://ralpheckert.com/

Leverkusen/Rheinland: Christian Reimering finden Sie hier http://www.the-stroke.de

Großraum Frankfurt/Taunus: Patrick Hummel ist Trainer für Pool und Snooker, hier gehts zu seiner Webseite http://billardschule.com/

Rhein-Neckar-Raum: Stephan Schmidt kontaktieren Sie unter info@pat-training.de

Rhein-Neckar-Raum: Frank Schröder, Pool- und Snookertrainer, erreichen Sie unter www.snookertrainer.de und telefonisch unter 0171-8304105

 

Wie? Es gibt eine Billardtrainings-App? Ja, aber natürlich! Wer lieber unabhängiger arbeiten möchte, der sollte sich die Checkbilliard App aufs Handy laden. Hunderte von professionellen Videos, Übungen und Aufgaben für jedes Leistungsniveau!  Statistiken, Auswertungen und Analysen, dazu eine umfangreiche Videothek mit Kommentaren und Erklärungen. Ein Muss für Technikfreaks! Die App kann aber natürlich auch in das Vereins- oder Individualtraining eingebunden werden. 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.