Lieferzeiten

Herstellung eines Arthur Queue, auf Kundenwunsch – Der Herstellungsprozess eines Custom Queues kann mitunter 6 bis 18 Monate in Anspruch nehmen. Die Queues durchlaufen viele Bearbeitungsschritte und werden z.B. mehrfach geschnitten (d.h. auf Durchmesser gebracht). Nach jedem Schnitt oder nach massiven Eingriffen (z.B. Einfügen von Einlegearbeiten) kann das Holz wieder anfangen zu "arbeiten", da auch trotz langer Ablagerungszeiten von teilweise mehreren Jahren eine gewisse Restfeuchte im Holz erhalten bleibt. Das Holz muss also nach jedem Arbeitsschritt erstmal wieder ruhen.

Ein Queue ist überwiegend ein Naturprodukt, aus Holz, Edelholz, Edelmaterialien wie z.B. Gold, Silber, Perlmutt, Malachit, Türkis usw. Diese Produkte kann man nicht an jeder Ecke kaufen. Es regiert hier ein empfindlicher Markt aus Angebot und Nachfrage. So werden für manche Hölzer gelegentlich "Schlagverbote" verhängt, um Bestände zu regeln und zu erhalten. Und plötzlich ist ein schönes Holz, wie z.B. das Cocobolo Holz, knapp und teuer und kann nicht mehr so einfach nachgeordert werden. Fast alle Bestandteile müssen weltweit eingekauft werden. Lange Versandwege und hohe Transportkosten machen den Einkauf noch schwerer.

Oft stellt sich eine zunächst als gut befundene Ware erst nach mehreren Bearbeitungsschritten als nicht tauglich heraus (Beispiel: im 7. von 9 Schnitten zeigen sich in den Oberteilen hässlich braune Zuckereinschlüsse, der Kunde hat 1a-Qualität bestellt). Der Lieferant nimmt die Ware nicht mehr zurück, da sie bereits bearbeitet ist und die Verarbeitungskette reisst, wir müssen neu ordern und von vorne beginnen. Plötzlich kann sich die Auslieferung um mehrere Wochen verzögern und der zugesagte Liefertermin kann nicht mehr eingehalten werden.

In unserem eigenen Interesse versuchen wir IMMER, zugesagte Liefertermine auch einzuhalten. Verspätungen bringen nichts ausser Reklamationen, erzürnte Kunden und viel Ärger. Wenn sich eine Auslieferung gravierend verzögert, hat das auch immer einen guten Grund. Wir bitten um Verständnis, denn schließlich stellen wir keine Massenprodukte von der Stange her, sondern hochwertige Einzelstücke. Das Endprodukt wird sicherlich für alles entschädigen!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.